Nonprofit-Nachrichten im März

In diesem Monat geht es bei uns schwerpunktmäßig um bürgerschaftlichen Engagement: Der neue Engagementbericht ist erschienen, die Caritas meldet sich mit einem Positionspapier zum Ehrenamt und Monetarisierung zu Wort und der Deutsche Engagementpreis wird ausgeschrieben. Dazu gibt’s interessante Informationen zu digitalen Tools und Technologischem Wandel, zu Transparenz und Engagement mit und für Flüchtlingen. Wir wünschen viel Spass beim Lesen!

Zweiter Engagementbericht der Bundesregierung veröffentlicht

„Die Kommission betont, dass Engagement auf einer freien Entscheidung der Bürgerinnen Engagementberichtund Bürger beruhe und nicht funktionalisiert werden dürfe. Die Bedeutung des Engagements für eine Gesellschaft im demografischen Wandel verlange eine Neubestimmung des Subsidiaritätsprinzips – die lokale Politik sei für die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen zentral. Engagementpolitik müsse sensibel mit der Verantwortungsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger umgehen.“ (Quelle: Newsletter Aktive Bürgerschaft)

https://www.bmfsfj.de/blob/115624/d6da5ce2163c59600f48a7a5d360a3b2/2-engagementbericht-und-stellungnahme-br-data.pdf


Was ist ehrenamtlich?

Positionspapier der Caritas Deutschland zur Monetarisierung im ehrenamtlichen und freiwilligen Engagement. Hilfreich: In tabellarischer Form werden zur Orientierung ehrenamtliches/ freiwilliges Engagement, Freiwilligendienste, nebenberufliches Engagement mit Gemeinwohlbezug sowie berufliche Tätigkeit mit Gemeinwohlbezug voneinander unterschieden.

https://www.caritas.de/cms/contents/caritas.de/medien/dokumente/stellungnahmen/impulspapier-zu-mone/20161013-impulspapier-ehrenamt-monetarisierung.pdf?d=a&f=pdf


75 digitale Tools für Zivilgesellschaft und Demokratie

Das betterplace lab hat 75 Tools aufgelistet, die „aufklären, Fakten sammeln, Mythen und Gerüchte widerlegen, politische und gesellschaftliche Partizipation ermöglichen und bei Entscheidungen helfen“ wollen. (Quelle: Website betterplace lab)

Die Liste ist offen für weitere Ergänzungen und hier zu finden:

Digitale Werkzeuge
http://www.betterplace-lab.org/de/raus-aus-der-filterbubble-75-tools-fuer-zivilgesellschaft-und-demokratie/


Impulspapier: Das Netz der Gesellschaft

„In den Digitalisierungsdebatten sind gemeinnützige Akteure weit weniger aktiv als in den klassischen Politikfeldern. Vielen Stiftungen, Vereinen und Verbänden scheint weder ausreichend bewusst zu sein, wie wichtig digitalpolitische Weichenstellungen mittlerweile für das Gemeinwohl sind, noch welche strategischen Interventions- und Handlungsmöglichkeiten es für sie gibt. In Deutschland fehlt es an Räumen, in denen gemeinwohlorientierte Lösungsansätze entwickelt werden. Für einen gemeinwohlorientierten Diskurs möchten wir diese Räume schaffen und die relevanten Akteure des Dritten Sektors zur Teilnahme an einem Austausch und zur Entwicklung eigener Beiträge aktivieren.“ (Quelle: Website Stiftung Neue Verantwortung)

https://www.stiftung-nv.de/de/publikation/das-netz-der-gesellschaft


Erkenntnisse aus dem Projekt „Koordinierung, Qualifizierung und Förderung des Ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge“

Flüchtlinge_KonferenzInteressante Dokumentation der Konferenz „So machen wir das! – Konferenz zum Engagement für und mit Geflüchteten: Erkenntnisse aus dem Projekt ‘Koordinierung, Qualifizierung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge‘“ am 17. und 18. Oktober 2016 der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW):

http://www.bagfw.de/uploads/media/Dokumentation_So_machen_wir_das.pdf


Erleichterung unternehmerischer Initiativen aus bürgerschaftlichem Engagement

„Bürgerinitiativen sollen leichter Unternehmen wie beispielsweise Dorfläden gründen und führen können. Zu diesem Zweck hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf (18/11506) ‚zur Erleichterung unternehmerischer Initiativen aus bürgerschaftlichem Engagement und zum Bürokratieabbau bei Genossenschaften‘ im Bundestag eingebracht. Kern sind vereinfachte Prüfungsanforderungen für kleine Genossenschaften. Denn die vom geltenden Genossenschaftsrecht verlangten Prüfungen verursachten Kosten, die von kleinen bürgerschaftlichen Unternehmen oft nur schwer aufgebracht werden könnten, wird in dem Gesetzentwurf ausgeführt. Für ganz kleine Initiativen soll zudem der Zugang zur Rechtsform des rechtsfähigen wirtschaftlichen Vereins erleichtert werden.“ (Quelle: Heute im Bundestag 159)


Transparenz leicht gemacht

Das Empowerment-Projekt vom Deutscher Spendenrat e.V. bietet zivilgesellschaftlichen Akteuren mit Schulungsprogrammen, Einzelberatungen und einem gebührenfreiem Online-Selbsttest die Möglichkeit, über sich in transparent und aussagekräftig Auskunft zu geben.

http://www.transparenz-leicht-gemacht.de


Preis der Preise: Der Deutsche Engagementpreis

Über 600 Engagementpreise gibt es in Deutschland. Der Deutscher Engagementpreis als „Preis der Preise“ nimmt aktuell Bewerbungen an und bietet nebenbei eine wunderbare Preise-Datenbank an.

https://www.deutscher-engagementpreis.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung-12017/


Danke!

thumbs upWir arbeiten alle ehrenamtlich. Ihr wollt uns finanziell unterstützen, damit wir z.B. Reisekosten erstatten oder Moderationsmaterial an neuen Standorten kaufen können? Wir freuen uns über eine Spende über betterplace oder Paypal:
Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.


Oder Ihr shoppt über unseren Affiliate-Link unter anderem bei Zalando, Lieferando oder der Bahn – Ihr zahlt nichts extra und eine Anmeldung ist auch nicht nötig. Wir bekommen aber für jeden Einkauf eine kleine Spende der Unternehmen. Jetzt neu: Direkt bei Amazon einkaufen und uns damit unterstützen: link

Danke !

This entry was posted in Allgemein, Links, Wettbewerbe and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a reply