Nonprofit-News im April/Mai

Der Sommer naht und haben nochmal eine bunte Tüte an Nonprofit-Nachrichten zusammengestellt. Darin unter anderem enthalten: Schöne Wettbewerbe zum Mitmachen, spannende Nachhaltigkeitsthemen zum Hören, tolle Veranstaltungen zur Digitalisierung und neueste Zahlen zum Online-Fundraising. Wir wünschen viel Spass beim Lesen!

Heldenrat-Workshop in Stuttgart: Pitch Training 4 Impact

Workshop: Pitch Training 4 Impact

Anmeldung unter http://wizemann.space/events/workshop-pitch-training-4-impact/


openTransfer Camp #Digitalisierung

Was macht die Zivilgesellschaft aus den neuen Versprechungen und konkreten Möglichkeiten der digitalen Welt? Wie beteiligt sich Zivilgesellschaft am Diskurs über die Chancen und Folgen von Digitalisierung? Das openTransfer CAMP #Digitalisierung der Stiftung Bürgermut und der Robert Bosch Stiftung bietet am 22. Juni 2017 für einen Tag Raum für Wissensaustausch und Diskussion rund um das Thema Digitalisierung.

http://www.opentransfer.de/event/barcamp-digitalisierung/


Fachkonferenz „Zivilgesellschaftliches Engagement und Digitalisierung“

„Am 26. September 2017 findet die MuP-Fachkonferenz zum Thema „“Zivilgesellschaftliches Engagement und Digitalisierung: Trends, Chancen und Herausforderungen““ in Bonn statt. Im Mittelpunkt stehen die Fragen: Wie wirkt sich Digitalisierung auf die Zivilgesellschaft und deren Engagement aus? Welche digitalen Trends und Innovationen gibt es und wie unterstützen sie zivilgesellschaftliches Engagement? Welche gesellschaftlichen Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus?“ (Quelle: Website MuP)

Nähere Informationen finden Sie ab Mitte Juni auf https://www.fes-mup.de. Vorab-Info möglich unter mup@fes.de (Betreff: MuP-Fachkonferenz).


NGO-Meter: Benchmarking für Online-Fundraiser

Neue Zahlen zum Online-Fundraising, frisch serviert vom betterplace lab: „Unsere Umfrageergebnisse zeigen, dass die einzelne Online-Spende im Durchschnitt weiterhin deutlich höher liegt als die durchschnittliche Offline-Spende. Der Mittelwert für den Anteil der online akquirierten Spenden liegt in unserer Stichprobe bei 29 Prozent. Gerade die sehr kleinen Non-Profit-Initiativen erzielen durch Online-Fundraising bereits einen großen Anteil ihrer Einnahmen. Dabei werden sie vor allem durch kleinere Einzelspenden von vielen Personen unterstützt. Besucher kommen auf ihre Websites vor allem über Direkteingaben und Social Media, während dies bei den größeren Organisationen in erster Linie über Suchmaschinen geschieht. Die höchsten E-Mailing-Öffnungsraten hatten diesmal die mittelgroßen Organisationen.“ (Quelle: Website betterplace lab)

http://www.betterplace-lab.org/de/ngo-meter-benchmarking-fuer-online-fundraiser/


EDUplus – Der Matchingfonds für innovative Bildung

EDUplus – Der Matchingfonds für innovative Bildung richtet sich an gemeinnützige Initiativen, Vereine, Schulen und Unternehmen, die durch innovative Ideen das Thema Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 18 Jahren ganzheitlich voranbringen wollen. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank Stiftung unterstützt Social Impact die Teilnehmer*innen durch eine Qualifizierung in der Vorbereitung und Durchführung ihrer Crowdfunding-Kampagne und vergibt in zwei Schritten 80.000 € an die teilnehmenden Teams.“ (Quelle: Website EDUplus) Bewerbungen bis 15. Juni.


Tonspur N: Podcast zu Nachhaltigkeit und CSR

„Der Podcast zu Nachhaltiger Entwicklung, Corporate Social Responsibility (CSR) und Social Entrepreneurship von und mit Annemarie Harant und Roman Mesicek. Alle 14 Tage immer Montags hier auf Soundcloud oder in iTunes. In jeder Folge über zwei bis drei Themen, es gibt Rückblick und Ausblick zu Veranstaltungen, Buch und Berichtsrezensionen sowie gelegentlich auch Interviewpartner zu hören.“ (Quelle: Website Tonspur N)


Gelbe Liste

Mapping Social Innovation: „Die Gelbe Liste Hamburg“ von Nexthamburg macht als Online-Landkarte sichtbar, welche gemeinnützigen Projekte und Akteure an sozialen Innovationen arbeiten:

http://www.nexthamburg.de/gelbeliste/


Gemeinnützigkeitsrecht

Mit Reformideen zum Gemeinnützigkeitsrecht hat sich der Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement im Bundestag beschäftigt, u.a. mit dem Problem von Vereinen mit politischer Willensbildung. Die Dokumentation dazu liegt hier vor:

http://www.bundestag.de/blob/502748/e0486750a3bdc887cbd97546520928df/prot_31_mit_anlage-data.pdf


Praxisratgeber Zivilgesellschaft

Immer wieder hilfreich: Die Praxisratgeber Zivilgesellschaft der Bertelsmann Stiftung. Unter anderem zu Collective Impact, Wissensmanagement oder Exit-Optionen. Schwerpunkt sind die Anforderungen von Stiftungen, die Ratgeber vermitteln aber auch gutes Wissen für Fördermittelempfänger.

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/praxisratgeber-zivilgesellschaft/projektbeschreibung/


startsocial

startsocial schreibt wieder bis zu 100 Beratungsstipendien für gemeinnützige Projekte aus. Die Bewerbungsfrist für die nächste Runde läuft bis zum 30.06.2017: www.startsocial.de


Smart Hero Award: Publikumsvoting

„Wie in jedem Jahr ehrt der Smart Hero Award Projekte in verschiedenen Kategorien. In diesem Jahr wurden Projekte aus den Bereichen »Für eine offene und pluralistische Gesellschaft – Gegen Ausgrenzung«, »Stark sein, trotz…«, »Einsatz für die Rechte von…« und »Generationsübergreifendes Miteinander« nominiert. Eine Jury entscheidet am Ende über die GewinnerInnen in jeder Kategorie. Daneben kann die Öffentlichkeit bis zum 18. Juni 2017 per Onlineabstimmung über den oder die GewinnerIn des Publikumspreises entscheiden.“ (Quelle: Website Smart Hero Award)

https://www.smart-hero-award.de/voting/


Deutscher Bürgerpreis

„Deutschlands größter, bundesweiter Ehrenamtspreis ist 2017 mit dem Motto „Voraus- schauend engagiert: real, digital, kommunal“ in die Wettbewerbsrunde gestartet. Bis zum 30. Juni 2017 kann man für den Deutschen Bürgerpreis einen engagierten Mitmenschen für die Kategorien „U21“, „Alltagshelden“, „Engagierte Unternehmer“ und „Lebenswerk“ vorschlagen. Die Preisträger/-innen erhalten Geld- und Sachpreise für ihr ehrenamtliches Projekt. Träger des Preises ist die Initiative „für mich. für uns. für alle“, ein Bündnis aus Sparkassen, Bundestagsabgeordneten, Städten, Landkreisen und Gemeinden.“ (Quelle: Website Deutscher Bürgerpreis)


Danke!

thumbs upWir arbeiten alle ehrenamtlich. Ihr wollt uns finanziell unterstützen, damit wir z.B. Reisekosten erstatten oder Moderationsmaterial an neuen Standorten kaufen können? Wir freuen uns über eine Spende über betterplace oder Paypal:
Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.


Oder Ihr shoppt über unseren Affiliate-Link unter anderem bei Zalando, Lieferando oder der Bahn – Ihr zahlt nichts extra und eine Anmeldung ist auch nicht nötig. Wir bekommen aber für jeden Einkauf eine kleine Spende der Unternehmen. Jetzt neu: Direkt bei Amazon einkaufen und uns damit unterstützen: link

Danke !

This entry was posted in Social Entrepreneurs(hip) News, Veranstaltungen, Wettbewerbe and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a reply