Nonprofit-Nachrichten im März/April


Unser kleiner Nachrichtenrückblick über die letzten beiden Monate bietet vor allem Lektürestoff, z.B. zu gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen, (neuen) rechtlichen Anforderungen an gemeinnützige Organisationen, Digitalisierung oder Organisationaler Vitalität bei Nonprofits. Wir wünschen Euch wie immer viel Spass beim Lesen!

Studie: Corporate-Citizenship-Survey 2018

„Erste Ergebnisse zeigen, dass die meisten Unternehmen in Deutschland Arbeitsplätze schaffen und Steuern zahlen als gesellschaftlichen Beitrag für nicht ausreichend halten. Außerdem geben neun von zehn Unternehmensvertretern an, dass Unternehmen stärker auf ihre Vorbildfunktion achten sollten. Knapp zwei von drei Unternehmen lassen diesem Credo konkrete Taten folgen. Laut der vorliegenden Daten liegt die Unternehmensengagement-Quote für Deutschland damit bei 63 Prozent. Diese 63 Prozent engagieren sich für gesellschaftliche Belange über gesetzliche Vorschriften hinaus. Das passiert primär durch Geld- und Sachspenden sowie Mitarbeiterfreistellungen und – in deutlich geringerem Maße – auch durch eigene Engagementprojekte.“ (Quelle: CC-Survey 2018)

https://www.cc-survey.de/files/Stifterverband_und_Bertelsmann_Stiftung_CC-Survey-2018_Erstergebnisse_web.pdf


Publikation: Leitfaden zum Vereinsrecht

Alles was man über Gründung und Betrieb eines Vereins wissen muss übersichtlich in einer Broschüre zusammengefasst.

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Leitfaden_Vereinsrecht.pdf?__blob=publicationFile&v=14


Organisationale Vitalität – Acht Learnings aus der Arbeit mit Non Profit Organisationen

„Die Landschaft für Non Profit Organisationen (NPO) hat sich in den letzten beiden Dekaden verändert: Die westliche Welt ist in einem Dauerzustand der Krise angekommen. Wir erleben tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungsprozesse. Was bedeutet das für NPO als organisationale Risikomanager der modernen Welt? Zu welchen Adaptionen organisationaler Vitalität kommt es, wenn manche Herausforderungen scheinbar in den Himmel wachsen? Was stärkt, was schwächt Organisationen in einem Kontext zunehmender Komplexität?“ (Quelle: Blogbeitrag)

Organisationale Vitalität – Acht Learnings aus der Arbeit mit Non Profit Organisationen


Publikation: „Engagement im digitalen Zeitalter – Trends, Chancen und Herausforderungen“

„Mit der Digitalisierung des gesellschaftlichen Lebens wandelt sich auch zivilgesellschaftliches Engagement. Die Broschüre beleuchtet sehr praxisnah, welche Chancen die Digitalisierung für Engagement und Zivilgesellschaft bietet, welche Herausforderungen sich stellen und wie digitale Trends und Innovationen zivilgesellschaftliches Engagement unterstützen können.“ (Quelle: Website Akademie Management und Politik)

https://www.fes-mup.de/files/mup/pdf/broschueren/brosch_digitalisierung-engagement.pdf


Studienergebnis: Gemeinnützigkeit wird zum Lotteriespiel

„Statt bürgerschaftliches Engagement großzügig zu fördern und rechtlich abzusichern, führt die aktuelle Praxis der Finanzämter beim Gemeinnützigkeitsrecht zu großer Rechtsunsicherheit. Das ist der zentrale Befund einer Arbeitspapiers, das den Nachweis erbringt, dass gleiche Mustersatzungen von den Finanzämtern unterschiedlich behandelt werden: mal wird die Gemeinnützigkeit bestätigt, mal abgelehnt. Das Bundesfinanzministerium versuchte, die Studie zu verhindern, als es davon erfuhr – ohne Erfolg.“ (Quelle: Website Otto Brenner Stiftung)

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-03/vereine-gemeinnuetzigkeit-finanzaemter-anerkennung-unterschiedlich-studie


Thesenpapier „Denkanstöße zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft“

„Das Papier zeigt Bedarf und Chancen von digitalen Ansätzen in der Zivilgesellschaft auf. Die Autoren ermutigen zivilgesellschaftliche Akteure, die Chancen der Digitalisierung zu ergreifen.“ (Quelle: digital.engagiert.de)

https://www.digitalengagiert.de/perch/resources/digitalengagiertmutmacherpapierdigital.pdf


Datenschutz im Verein: gravierende rechtliche Anforderungen ab Mai 2018

„Die neue EU-Datenschutzverordnung (DS-GVO) wird am 25. Mai 2018 wirksam. Bis dahin haben Vereine und Verbände noch Zeit ihre Mitgliederverwaltung, Datenbanken und Websites anzupassen. Es wird künftig noch wichtiger, jede Verarbeitung personenbezogener Daten zu dokumentieren, egal ob Spenderdatenbank oder Personaldaten. Betroffene müssen zudem umfassender über die Speicherung ihrer Daten informiert werden, etwa bei der Eingabe von Daten in ein Spendenformular. Und: Personenbezogene Daten sind durch zusätzliche Maßnahmen vor Missbrauch und Diebstahl zu schützen. Organisationen benötigen ein Konzept für das Löschen nicht mehr benötigter Daten. Für die Vereinsarbeit hat der baden-württembergische Landesbeauftragte für den Datenschutz eine aktuelle Broschüre zum Umgang mit personenbezogenen Daten veröffentlicht.“ (Quelle: Newsletter Wegweiser Bürgergesellschaft (3) 2018)

https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/wp-content/uploads/2018/03/OH-Datenschutz-im-Verein-nach-der-DSGVO.pdf

Sehr gute Hilfen in Form verständlicher Erläuterungen, Checkliste und Musterdokumenten bietet das BayerischeLandesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) Ur einer eigens für Vereine und kleine Betriebe eingerichteten Website:

https://www.lda.bayern.de/de/datenschutz_eu.html


startsocial startet in neue Runde

„Auch in diesem Jahr vergibt startsocial wieder 100 Beratungsstipendien an soziale Initiativen. Aufgerufen sind alle Engagierten, die an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeiten und dabei Ehrenamtliche einbinden. Sowohl bereits bestehende soziale Organisationen und Projekte als auch neue Konzepte und Ideen können am Wettbewerb teilnehmen. Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, den 1. Juli 2018.“ (Quelle: Website startsocial)

https://startsocial.de/aktuelles/2018-05/02-startsocial-wettbewerb-jetzt-als-soziale-initiative-bewerben


Danke!

thumbs upWir arbeiten alle ehrenamtlich. Ihr wollt uns finanziell unterstützen, damit wir z.B. Reisekosten erstatten oder Moderationsmaterial an neuen Standorten kaufen können? Wir freuen uns über eine Spende über betterplace oder Paypal:
Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.


Oder Ihr shoppt über unseren Affiliate-Link unter anderem bei Zalando, Lieferando oder der Bahn – Ihr zahlt nichts extra und eine Anmeldung ist auch nicht nötig. Wir bekommen aber für jeden Einkauf eine kleine Spende der Unternehmen. Jetzt neu: Direkt bei Amazon einkaufen und uns damit unterstützen: link

Danke !

This entry was posted in Allgemein, CSR, Wettbewerbe and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a reply