Heldenrat Nonprofit-News 1/2019

Jahreswechsel ist Studienzeit: Unser erster Newsletter im neuen Jahr enthält eine Menge Lesestoff zur Zivilgesellschaft und ehrenamtlichem Engagement in Deutschland. Dazu haben wir noch einige Infos zu Ausschreibungen und Fördermitteln gepackt. Wie immer wünschen wir viel Spass beim Lesen! 


Heldenrat in Hannover gestartet / HeldenberaterInnen in Stuttgart gesucht

Gute Nachrichten:
Seit kurzem gibt es auch in Hannover einen Standort! Andrea, Natascha und Jana freuen sich auf Eure Anfragen über das Kontaktformular.

Stuggi braucht Dich:
Du bist berufstätig und hast Lust, ehrenamtlich sozialen Projekten mit Beratung und Moderation bei ihrer Mission zur Seite zu stehen? Du kannst nach Feierabend ca. 6-8 Stunden im Monat aufbringen? Du wohnst in/um Stuttgart? Dann komm‘ zu uns! Aktuell suchen wir Menschen, die unser Team in Stuttgart als HeldenberaterInnen unterstützen wollen. Melde Dich gern über unser Kontaktformular, wir freuen uns!


Studie: Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft

‪“Der Report ‚Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft‘ bietet einen strukturierten Zugang zu den verschiedenen Facetten des Themas und gibt Anregungen und Impulse, wie Akteurinnen und Akteure des Dritten Sektors selbst den digitalen Wandel als Thema aufgreifen und für ihre gemeinnützigen Zwecke nutzen können. (Quelle: Website Robert Bosch Stiftung)

https://www.bosch-stiftung.de/de/publikation/digitalisierung-braucht-zivilgesellschaft


Datenreport Zivilgesellschaft

„Der Datenreport Zivilgesellschaft bietet erstmals einen Überblick über Stand und Entwicklung von Zivilgesellschaft und bürgerschaftlichem Engagement auf verbindender Grundlage der ganzen Bandbreite vorliegender Erhebungsdaten zu diesen Themen. Ein solcher Zugang ist möglich geworden durch die Zusammenarbeit der entsprechenden Institutionen und Akteure im Forum Zivilgesellschaftsdaten (FZD). Das Forum ist Plattform und Netzwerk aller datenerhebenden Akteure in dem genannten Thema und wurde seit Mai 2016 bis Juli 2018 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und von ZiviZ im Stifterverband organisiert“ (Quelle: ZiviZ)

https://www.ziviz.de/datenreport-zivilgesellschaft


Welcher Engagement-Typ bist Du?

Einen schönen „Engagement-Typ“-Test gibt es bei Aktion Mensch: Einfach die Antworten auf ein paar Fragen anklicken und erfahren, welche Art von Engagements gut zu einem passen. Bonus: Passende Angebote in der Umgebung werden gleich mit angezeigt!

https://www.aktion-mensch.de/was-du-tun-kannst/deine-moeglichkeiten/engagement-finder.htm


Ehrenamtspreis 2019 (Bayern und Pfalz)

„Mutiges Einschreiten kann in schwierigen Situationen Schlimmeres verhindern: Wer zivilcouragiert handelt, setzt sich für Andere ein – gegen Mehrheitsmeinungen und in Gefahrensituationen. Das möchten wir auszeichnen! Bewerbt Euch für den Ehrenamtspreis. (…) Kategorien:
– WIR GESTALTEN: Gesucht wird ein Projekt, eine Initiative, Maßnahme oder ein Konzept, das sich im Bereich Gefahrenprävention engagiert.
– WIR STARTEN DURCH: Gesucht wird nach einem digitalen Projekt, das sich für zivilcouragiertes Handeln in der ‚Online-Welt‘ stark macht und dort gegen Diskriminierung, Diffamierung, Mobbing und Co. vorgeht. “ (Quelle: Twitter Versicherungskammer Stiftung)

https://www.versicherungskammer-stiftung.de/foerderwettbewerbe/ehrenamtspreis_2019.html


Engagementfonds Sachsen-Anhalt

„Integration muss im Alltag gelebt werden. Dazu gehört mehr als die „Erste Hilfe“ beim Zurechtfinden und Einleben. Deshalb unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) in Sachsen-Anhalt auch in diesem Jahr ehrenamtliche Vorhaben für ein integriertes Miteinander mit bis zu 2.500 Euro. Die aktuellen Antragsformulare sind ab sofort online verfügbar.“ (Quelle: Engagementportal Sachsen-Anhalt)

https://engagiert.sachsen-anhalt.de/neuigkeiten/nachrichten-detail/news/engagementfonds-des-landes-startet-ins-neue-foerderjahr/


Neue Förderrunde: digital.engagiert

„digital.engagiert ist eine Förderinitiative von Amazon und Stifterverband. Sie unterstützt zivilgesellschaftliche Digitalisierungsprojekte für die Bildungsarbeit. Gesucht sind Projekte, die Bildungsformate und -angebote digital ergänzen oder ganz neu denken. Alle Teilnehmenden erhalten individuelle Beratung und Betreuung durch eigene Coaches, ein umfangreiches Coaching-Programm mit weiteren ExpertInnen und finanzielle Unterstützung. Am Ende des Programms werden die Arbeit und die Fortschritte aller Teilnehmenden bei einer Abschlussveranstaltung gewürdigt und drei Projekte als Gewinner ausgezeichnet. Sie erhalten Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro.“ (Quelle: Website digital engagiert)

https://www.digitalengagiert.de


Studie: Zivilgesellschaftliches Engagement von Schüler_innen und Studierenden

„Ziel der Studie zum zivilgesellschaftlichen Engagement von Schüler_innen und Studierenden unter besonderer Berücksichtigung des Engagementkontextes Hochschule ist es, auf der individuellen Ebene zu untersuchen, welche Motive junge Menschen mit ihrem Engagement verbinden, welche Zugänge sie dazu (ggf. nicht) haben und inwieweit diese durch die soziale Herkunft und / oder einen Migrationshintergrund erleichtert bzw. erschwert werden. Auf der strukturellen Ebene zielt die Studie darauf, vielversprechende Ansatzpunkte und förderliche Rahmenbedingungen für das zivilgesellschaftliche Engagement junger Men- schen an Schulen und Hochschulen zu identifizieren.“ (Quelle: Studie „Teilhabe durch Engagement“)

https://www.inbas-sozialforschung.de/fileadmin/user_upload/Projektberichte/1805_INBAS-SF_Teilhabe_durch_Engagement.pdf


Studie: Corporate Citizenship Survey 2018 

„Der Corporate Citizenship Survey 2018 ist die größte bundesweit repräsentative Befragung zum gesellschaftlichen Engagement von in Deutschland ansässigen Unternehmen. Die Studie ist ein gemeinsames Projekt des Stifterverbandes und der Bertelsmann Stiftung.“ 
Zentrale Ergebnisse u.a.: „Mehr als jedes vierte Unternehmen spendet regelmäßig Zeit und Material. Unternehmen engagieren sich stärker für die Gesellschaft als bisher gedacht. Unternehmensengagement bisher nur selten zielgerichtet . Je größer das Unternehmen, desto regelmäßiger die Spende.“ Quelle: Website Stifterverband)

https://www.stifterverband.org/pressemitteilungen/2018_12_03_cc-survey


Studie: Die richtige Aufstellung für Corporate Volunteering

„In diesem Bericht werfen wir einen Blick auf das Corporate Volunteering in den DAX30 Unternehmen.“ (…) (Wir möchten) „detaillierte Einsichten aus Gesprächen mit 25 der DAX30 Unternehmen präsentieren, einen trimodalen Ansatz wählen, d.h. neben der Unternehmensperspektive auch insbesondere die Perspektive von Mitarbeitern und gemeinnützigen Organisationen beleuchten und die aktuellen Entwicklungen in den Unternehmen kritisch hinterfragen und daraus abgeleitete Gedankenanstöße formulieren. (Quelle: Website Beyond Philanthropy)

https://de.beyondphilanthropy.eu/de/downloads/Studien/20181205_Corporate%20Volunteering_Beyond%20Philanthropy_Uni%20Mannheim.pdf


Studie: Social Entrepreneurship Monitor

„(…) die Motivation, die Gesellschaft nachhaltig mitzugestalten, ist insgesamt größer geworden. Doch wie rasch steigt das Interesse? Wie sieht Social Entrepreneurship in Deutschland aus? Und vor welchen gemeinsamen Herausforderungen stehen Social Entrepreneur*innen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern die Ergebnisse des umfassenden Deutschen Social Entrepreneurship Monitors (DSEM).“ (Quelle: Website Send e.V.)

https://www.send-ev.de/2018-12-12_erster-deutscher-social-entrepreneurship-monitor-veröffentlicht


Fördermittel für Flüchtlings- und Integrationsprojekte

„Eine Vielzahl von öffentlichen und privaten Institutionen stellt Gelder zur Unterstützung von Flüchtlings- und Integrationsprojekten zur Verfügung. Akquisos stellt einige Geldgeber und Programme auf EU-, Bundes- Landes- und kommunaler Ebene sowie Online-Plattformen für Geld-, Sach- und Zeitspenden vor.“ (Quelle: Website bpb)

http://www.bpb.de/partner/akquisos/222387/foerdermittel?fbclid=IwAR35MtAQA3WQntqxhEQOK_KrfeliqG8sebCONOlZf1D7wZIdqcppar-6KZs


Muslimische Zivilgesellschaft in Deutschland

„Die muslimische Zivilgesellschaft in Deutschland wird vielfältiger – jenseits der großen Islamverbände und Moscheegemeinden. Viele NGOs engagieren sich in politischer Bildung, Umweltschutz sowie Kunst und Kultur. Wir haben ein Infopapier mit den wichtigsten Infos und Kontakten zusammengestellt.“ (Quelle: Mediendienst Integration)

https://mediendienst-integration.de/fileadmin/Dateien/MDI_INFOPAPIER_MUSLIMISCHE_ZIVILGESELLSCHAFT.pdf


Danke!

thumbs up
Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Wir arbeiten alle ehrenamtlich. Ihr wollt uns finanziell unterstützen, damit wir z.B. Reisekosten erstatten oder Moderationsmaterial an neuen Standorten kaufen können? Wir freuen uns über eine Spende über betterplace oder Paypal:

Oder Ihr shoppt über unseren Affiliate-Link unter anderem bei Zalando, Lieferando oder der Bahn – Ihr zahlt nichts extra und eine Anmeldung ist auch nicht nötig. Wir bekommen aber für jeden Einkauf eine kleine Spende der Unternehmen.

Jetzt neu: Direkt bei Amazon einkaufen und uns damit unterstützen: link

Danke !

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a reply